Mitgliederversammlung: Trainer und Helfer werden gesucht


Siedelsbrunn den 01.07.2016

Die Ehrungen für langjährige Mitgliedschaft beim Verein, die Ernennung von zehn neuen Ehrenmitgliedern sowie die Diskussionen über die Finanzierung der neu ins Leben gerufenen Handballspielgemeinschaft Siedelsbrunn/Wald-Michelbach standen im Fokus der Generalversammlung des TV 02 Siedelsbrunn.

 

Vorsitzender Stefan Wenisch ging in seinem Bericht zur Lage des Vereins sehr ausführlich auf das mangelnde Engagement der Vereinsmitglieder bei verschiedensten Aktivitäten und Abteilungen des Vereins ein. Bei seinen Worten, aber auch beim gesamten weiteren Verlauf der Versammlung wurde deutlich, dass dies derzeit das Hauptproblem in der Vereinsarbeit des TV 02 darstellt.

 

Leider trifft der Mangel an Fachpersonal beziehungsweise Helfern vor allem den Jugendbereich. Hier könnte der TV 02 beziehungsweise zukünftig die HSG deutlich mehr Jugendliche für den Handballsport gewinnen, wenn die Verantwortlichen das Thema Trainer qualitativ, aber vor allem quantitativ besser in den Griff bekommen würden.

 

Frauen wollen oben mitmischen

 

Die reine sportliche Seite war in der vergangenen Runde insgesamt zufriedenstellend, wobei die Männer deutlich über Plan lagen, während die Frauen etwas hinter den Erwartungen zurück blieben. Der Ausblick auf die kommende Runde von HSG-Abteilungsleiter Thomas Kuhnt zeigt mit den neuen Trainern Ingo Trumpfheller bei den Herren und Kata Feldmann bei den Frauen (beide waren anwesend) einige Veränderungen auf. Während die Herrenmannschaft wichtige Spieler verloren hat, gehen die Frauen mit einem fast unveränderten Kader in die neue Runde und haben sich eine Top-Platzierung zum Ziel gesetzt.

 

Mit neun Jugendmannschaften wird die HSG in der nächsten Runde an den Start gehen. Erfreulich war, dass sich alle weiblichen Mannschaften für die Bezirksoberliga qualifiziert haben.

 

„Profihaft“, so darf man getrost die Präsentation von Kassenwart Gerhard Eder bezeichnen. Er präsentierte der Versammlung nicht nur gute Zahlen, sondern zeigte auch optisch eindrucksvoll Tendenzen und Entwicklungen einzelner Veranstaltungen beziehungsweise Sparten auf. So konnte er auch schnell einige kritische Fragen und auf Anträge zur Finanzierung der HSG eingehen. Weitere Anregungen aus der Versammlung konnte der Vorstand recht zügig beantworten oder leitete sie zur weiteren Beratung an den geschäftsführenden Vorstand weiter.

So konnte der Vorsitzende recht bald den letzten Tagungsordnungspunkt Ehrungen aufrufen. Neben der silbernen und goldenen Ehrennadel wurden auch zehn Mitglieder zu Ehrenmitgliedern ernannt. Wenisch und Eder stellen die neuen Ehrenmitglieder unde deren Verdienste für den Verein der Versammlung in einer Präsentation ausführlich vor.

 

Mitglieder stimmen für HSG Siedelsbrunn

oz 30.09.2015

Siedelsbrunn. Das gab es in der 113-jährigen Geschichte des TV 02 Siedelsbrunn - zumindest seit es Aufzeichnungen gibt - noch nicht. In der Mitgliederversammlung kam es zu einer Abstimmung, bei dem zuvor heiß diskutierten Tagesordnungspunkt: „Sollen Gespräche mit der SG Wald-Michelbach zur Gründung einer HSG Siedelsbrunn/Wald-Michelbach geführt werden?“.

Die unterschiedliche Sichtweise über das Projekt spiegelte sich im Abstimmungsergebnis wieder. Mit nur fünf Stimmen Vorsprung votierte die Mitgliederversammlung für die Aufnahme der Gespräche mit der SG Wald-Michelbach. Finanzchef Gerhard Eder hatte zunächst die rechtliche Seite des Zusammenlegens der Handballabteilungen beider Vereine erläutert.

Pro und Contra

Diesem sachlichen Vortrag folgten die Pro- und Contra-Argumente der Vorstandsmitglieder Siegfried Röth (Pro) und Heinz Ehret (Contra). Röth hatte vor allem den Jugendbereich im Blick. An Hand einiger Zahlen zeigte er die Abhängigkeit beider Vereine von einem gemeinsamen Vorgehen auf. Ehret hingegen plädierte stark für die Selbstständigkeit. Auch die Tatsache, dass der Handball beim „Fußballverein SG Wald-Michelbach“ nur eine untergeordnete Rolle spiele und der TV 02 in einer HSG für einen Großteil der Kosten aufkommen muss, ließen ihn an der Sinnhaftigkeit des Projekts zweifeln.

Vor diesem Top-Thema verblasste der restliche Teil der Mitgliederversammlung dann doch etwas. Die sportliche Seite wurde von Daniel Werner (Jugend), Heinz Ehret (Männer) und Christian Binder (FSG) darstellt. In allen Bereichen ist der TV 02 beziehungsweise sind die Kooperationen nicht schlecht aufgestellt. Ein großes Problem würden nach wie vor die fehlenden Trainer im Jugendbereich darstellen. „Hier könnte die JSG noch viel mehr bewegen, wenn genügend Personal zur Verfügung stehen würde.“ Neben Handball bietet der TV 02 noch Frauengymnastik (Gabi Kaufmann und Edith Schwöbel) sowie Ski- und Rückengymnastik an. Auch die Theatergruppe ist weiterhin sehr rührig, sucht aber auch neue Aktive (Ansprechpartner Heinz Schmitt).

Neben der Kerwe, deren Durchführung der TV 02 auch als ein Stück Kulturgut in Siedelsbrunn sieht, ist der Mountainbike-Marathon inzwischen die größte Veranstaltung des Vereins. Sie hat in den vergangenen zwei Jahren viel dazu beitragen, dass Finanzchef Eder von einem sehr guten Geschäftsjahr spricht.

Neu in den Vorstand wurde Thomas Kuhnt gewählt, der zukünftig als Gesamthandballabteilung fungieren wird.